YOGAMATTEN AUS PVC: Vor- und Nachteile

YOGAMATTEN AUS PVC: Vor- und Nachteile

PVC ist die Abk├╝rzung f├╝r Polyvinylchlorid. Das ist ein Kunststoff, der auch f├╝r die Herstellung von Schallplatten, Fu├čbodenbel├Ągen und Fenstern verwendet wird. Doch ist das Material auch f├╝r Yogamatten geeignet?

 

Yogamatten aus PVC: Was sind die Vorteile?

Eine wichtige Eigenschaft von Yogamatten ist ihre Rutschfestigkeit. Die Rutschfestigkeit von PVC-Matten h├Ąngt von der Produktionsmethode ab. Daher kann man dar├╝ber keine generelle Aussage treffen. Das musst Du leider ausprobieren oder dem Hersteller vertrauen.

PVC-Matten sind g├╝nstig und relativ unempfindlich. Da sie meistens waschmaschinengeeignet sind, lassen sie sich auch leicht reinigen, selbst wenn sie mal stark verschmutzt sind.

Oft sind sie auch f├╝r Allergiker*innen gut geeignet, allerdings kommt es hierbei wieder auf die Produktionsweise an und welche Stoffe genau verarbeitet wurden.

Wenn Du Dich f├╝r eine Yogamatte aus PVC entscheidest, solltest Du darauf achten, dass sie nach Kriterien zertifiziert ist, die die Matte als gesundheitlich und in Bezug auf die Umwelt als unbedenklich ausweisen.

 

Yogamatten aus PVC: Was sind die Nachteile?

Meistens sind Matten aus diesem Material nicht oder zumindest weniger rutschfest als Matten aus Naturkautschuk z.B.

Letzten Endes handelt es sich bei PVC um einen Kunststoff. Viele haben ein pers├Ânliches Problem damit, weil Kunststoffe oft schlecht f├╝r Umwelt und Menschen sind. Du musst Dich also selbst Fragen, wie Du zu diesem Thema stehst. M├Âchtest Du Yoga auf Kunststoff machen?

Generell kann man sagen, dass sich PVC nicht von allein oder mithilfe von Mikroorganismen zersetzt. Bei der Herstellung und Wiederverwertung oder Verbrennung wird krebserregendes Dioxin erzeugt und ausgesto├čen.

PVC kann gesundheitsbedenkliche Stoffe enthalten. Ein prominentes Beispiel stellen Weichmacher dar. Da PVC hart und spr├Âde ist, muss es durch Weichmacher weich und formbar gemacht werden. Deren negative Auswirkungen auf Geschlechtshormone sind mittlerweile allgemein bekannt.

In den Farben, die f├╝r PVC-Yogamatten eingesetzt werden, befinden sich nicht selten Azofarbstoffe. Diese k├Ânnen in den menschlichen K├Ârper gelangen, wo sie im Verdacht stehen krebserzeugendes Potenzial zu haben.

Yogamatten aus Kunststoff saugen keine Fl├╝ssigkeit auf, also auch keinen Schwei├č. Viele Yoginis und Yogis, die sich nach einer anstrengenden Yogaeinheit auf so eine Matte legen, empfinden das als sehr unangenehm. Nicht nur leidet das Liegegef├╝hl darunter, es entstehen auch unangenehme Ger├╝che.

Damit sich durch das warm-feuchte Klima auf so einer Matte keine Pilze bilden, sind viele PVC-Matten chemisch behandelt.

 Pinke PVC Yogamatte

Mein pers├Ânliches Fazit

Nat├╝rlich musst Du f├╝r Dich Deine Entscheidung treffen. F├╝r jede*n sind andere Aspekte auf der Matte wichtig. Ich f├╝r mich sehe PVC kritisch.┬áPVC-Matten sind mir vor allem wegen ihres strengen chemischen Geruchs in Erinnerung geblieben. Ich habe eine feine Nase und konnte auch nach Monaten noch die bei├čenden┬áStoffe riechen. Was so stinkt, kann weder f├╝r mich noch f├╝r die Umwelt gut sein.

Um ganz offen zu sein: jede Yogamatte ist eine Belastung f├╝r die Umwelt, egal aus welchem Material sie hergestellt wird. Bei vielen Firmen klingt es als w├Ąre dem nicht so, aber das ist meiner Meinung nach Augenwischerei. Einige Materialien sind allerdings sch├Ądlicher als andere. Bei der Produktion meiner eigenen Yogamatten habe ich mich gegen PVC oder TPE und f├╝r Naturkautschuk entschieden. Bei Matten aus Naturkautschuk wird nat├╝rlich auch Chemie verwendet, dort kommen auch Farben zum Einsatz, aber in einem anderen Ma├č und weniger sch├Ądlich f├╝r mich und die Umwelt. Wenn Du meine Yogamatten auspackst, riechen sie v├Âllig neutral.

Auch das glipschige Gef├╝hl auf PVC-Matten wenn ich┬áeine richtig anstrengende Einheit hinter mir habe, mag ich gar nicht. Die Oberfl├Ąche verhindert an sich schon nicht sehr gut das┬áRutschen, aber wenn ich schwitzige Handfl├Ąchen bekommen, ist das wie Aquaplaning auf der Autobahn. Da steigt das Verletzungsrisiko enorm an. Bei Savasana m├Âchte ich mich auch nicht in kleine Schwitzepf├╝tzen legen. Da ist mir eine saugstarke Mikrophaseroberfl├Ąche tausendmal lieber.┬á

So viel zu meinen Eindr├╝cken. Wenn Du Dich f├╝r weitere Materialien von Yogamatten interessierst, schau auch gern bei meinem Blogartikel zu TPE-Yogamatten vorbei.

Welche Fragen sind noch offen? Schreibe sie in die Kommentare, damit ich die richtigen Antworten für Dich finden kann.

Wenn Du Interesse an guten Yogamatten aus Naturkautschuk mit Mikrofaseroberfl├Ąche hast, schau sehr gern in meinem Webshop vorbei. Da habe ich drei wundersch├Âne Designs f├╝r Dich!

 

Zur├╝ck zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Ver├Âffentlichung freigegeben werden m├╝ssen.